Ihr Ansprechpartner in Sachen Familienhund und geprüfter Tellington TTouch® Practitioner für Hunde in Thüringen  Hundetraining und Verhaltensberatung / Hundepsychologie nTR in einer Hand


1.Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Pößneck

Gültig für Gruppentraining, Einzeltraining, Erstgespräch, Trainingswanderungen, Workshops & weitere Veranstaltungen der Hundeschule Pößneck

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen der Hundeschule Pößneck, Claudia Könitzer, Rothigweg 1, 07381 Pößneck und dem Kunden, der bei Hundeschule Pößneck Unterricht bzw. Angebote wahrnimmt (im Folgenden: Kunde).

§ 1 Vertragsinhalt:

1.1 Mit der Anmeldung zu einem Angebot der Hundeschule Pößneck, bietet der Kunde verbindlich einen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung bedarf keiner bestimmten Form. Der Vertrag kommt mit der Annahme, welcher keiner besonderen Form bedarf, durch die Trainerin zustande.

1.2 Bei dem zwischen der Hundeschule und dem Kunden abgeschlossenen Vertrag, handelt es sich um einen Dienstleistungsvertrag mit dem Ziel, dem Kunden bestimmte Inhalte in Bezug auf den Umgang mit seinem Hund zu vermitteln.

1.3 Diese Geschäftsbedingungen gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Mit der Teilnahme an den Angeboten der Hundeschule Pößneck erkennt der Kunde die AGB  vollständig an. Der Kunde erklärt, die AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. 

1.4 Die Hundeschule Pößneck ist jederzeit berechtigt, diese AGB einschließlich alle Anlagen zu ändern oder zu ergänzen. Der Vertragspartner ist über diese Änderungen vor Antritt der nächsten Ausbildungseinheit zu informieren. 


§ 2 Gegenstand unserer Leistungen:

2.1 Gegenstand unserer Leistungen ist die Durchführung von Trainingskursen, Beschäftigungsangeboten, Individualtraining, Workshops / Seminare und Trainingswanderungen für Hundehalter und Hunde.

2.2 Gegenstand und Umfang unserer Leistungen bestimmen sich ausschließlich nach der Buchungsbestätigung, welche mündlich, schriftlich oder telefonisch erfolgen kann. 

2.3 Eine Garantie für das Erreichen eines Ausbildungszieles kann die Hundeschule Pößneck nicht übernehmen. Ein  Erfolg des Trainings kann nach dem Besuch von Trainingskursen,  Einzelstunden, Workshops etc nicht vorausgesetzt werden, sondern erfordert die richtige und konsequente Anwendung der Trainingsvorschläge und hängt somit maßgeblich vom Kunden ab.

§ 3 Haftung:

3.1 Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung und in eigener Haftung des Kunden. Die Hundeschule Pößneck haftet nicht für Schäden an Mensch oder Tier. Der Kunde haftet für die von sich und/oder seinem Hund verursachten Schäden. Die Haftung der Hundeschule Pößneck  wird ausgeschlossen für Schäden, die durch Dritte und/oder deren Hunde verursacht werden.

3.2 Der Kunde haftet für die von sich und seinem Hund verursachten Schäden, dies gilt auch für mitgebrachte Gegenstände, sowie Schäden an Eigentum der Hundeschule Pößneck. Jegliche Begleitpersonen oder Vertretungen sind durch den/die Teilnehmer von dem Haftungsausschluss und den AGB in Kenntniss zu setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainingsstunden und/oder der Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko. 

3.3 Die Entscheidung, ob der Kunde seinen Hund Übungen unangeleint durchführen lässt, liegt  im Ermessen des Kunden und erfolgt auf eigenes Risiko. Auch, wenn er auf Veranlassung des Trainers handelt. Hat der Kunde Bedenken gegen einen geplanten Trainingsschritt, so ist dies unverzüglich dem Trainer mittzuteilen. 

§ 4 Hundehaftpflicht:

4.1 Der Kunde versichert, dass für den teilnehmenden Hund eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. Der Kunde hat auf Verlangen die Versicherungspolice vorzulegen.

§ 5 Teilnahme:

5.1 Für alle Hunde, die am Trainingsbetrieb teilnehmen, muss eine Grundimmunisierung gegen Tollwut, Staupe, Leptospirose, Parvovirose und Hepatitis vorliegen. Ein gültiger Impfstatus ist vor Beginn des jeweiligen Trainingsangebotes vorzuzeigen. Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist. 

5.2 Der Kunde ist verpflichtet, vor den jeweiligen Unterrichtsstunden die Trainer/in über aktuelle Erkrankungen, Verhaltensauffälligkeiten, Läufigkeit, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes zu informieren. Die Trainer/in entscheidet nach Ermessen, ob der Hund in diesem Fall  am Training teilnehmen kann. Sollte dies nicht der Fall sein, bemüht  sich die Hundeschule Pößneck passende Ersatztermine anzubieten. Ein Anspruch hierauf besteht von Seiten des Kunden nicht.

5.3 In Fällen, in denen die Anweisungen der Trainer/in trotz entsprechender Belehrung nicht befolgt werden und dadurch Gefahr für Mensch und Tier besteht, der Trainingsbetrieb massiv gestört wird oder tierschutzwidrig gehandelt wird, kann jederzeit das Betreuungsverhältnis vor Ablauf des vereinbarten Zeitraums durch die Trainer/in beendet werden.  In diesen Fällen des Ausschlusses, besteht von Seiten des Kunden kein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Gebühren für entsprechend folgende Trainingseinheiten.  Dies gilt für alle Angebote der Hundeschule Pößneck.

5.4 Der Trainer/in behält sich vor, die Unterrichtseinheiten den körperlichen Voraussetzungen und dem Alter der Hunde anzupassen, sowie die Örtlichkeiten für die Trainingsstunden individuell zu bestimmen. Der Trainer/in kann jederzeit,  den vom Halter/Hundeführer etwaigen, geforderten  Einsatz spezieller Hilfsmittel ablehnen, sowie Hunden die nicht für den Gruppenunterricht geeignet erscheinen, die Teilnahme verweigern. In diesem Falle bietet die Hundeschule Pößneck aber selbstverständlich die Möglichkeit von Einzelunterricht an , um den jeweiligen Hund auf die Teilnahme von Gruppentraining vorzubereiten.

5.5 Minderjährige ab 14 Jahren können die Angebote der Hundeschule Pößneck in Anspruch nehmen. Dafür ist die schriftliche Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters erforderlich. Die Teilnahme von Minderjährigen zwischen 14 und 16 Jahren ist nur in Begleitung eines erziehungsberechtigten Erwachsenen zulässig.  Im jeweiligen Training des Minderjährigen mit seinem Hund, liegt es im Ermessen der Trainer/in welche Übungseinheiten für Kind und Hund sinnvoll und altersgerecht erscheinen. Liegt eine Überforderung oder Gefährdung seitens Hund / Kind vor, ist der Trainer/in befugt sofort das Training zu unterbrechen oder ganz abzubrechen. 

§ 6 Zahlungsbedingungen:

6.1 die Zahlung erfolgt:

- bei Einzel Training und den Trainingswanderungen erfolgt die Zahlung nach Abschluss der jeweiligen Trainingseinheit in bar oder per Paypal an den Trainer/ in

- bei allen Gruppenangeboten / Kursen erfolgt die  Zahlung der gesamten Gebühr zu Beginn der ersten Kursstunde in bar oder per Paypal an die Trainer/ in

- Workshops, Seminare und Eventveranstaltungen sind 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin per Überweisung zu bezahlen 

6.2 Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn die Hundeschule Pößneck über den geschuldeten Betrag verfügen kann.

6.3 Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, so ist die Hundeschule Pößneck berechtigt, vom Vertrag zurück zu treten. Der Kunde wird auf seinen Verzug hingewiesen. Kommt der Kunde der Zahlung in der gesetzten Frist weiterhin nicht nach, erlischt die Teilnahmeberechtigung.

6.4 Der Kunde ist zur Minderung oder Aufrechnung nur berechtigt, wenn diese Ansprüche rechtskräftig festgestellt worden oder unstreitig sind. Zur Zurückbehaltung ist der Kunde nicht berechtigt.

6.5 Die aktuellen Preise sind auf der Preisliste aufgelistet. Alle Preise sind Bruttopreise  und verstehen sich inkl. der gesetzlichen UST von 19 %.

§ 7 Trainingsausfall / Rücktritt:

7.1 Die Angebote der Hundeschule Pößneck finden grundsätzlich bei jedem Wetter statt.  Bei unzumutbaren warmen / kalten Temperaturen , bei Gewitter oder unzumutbaren anderen Wetterbedingungen wird durch die Trainer/in abgesagt. In diesem Fall werden die Kunden bis spätestens 1 Stunde vor Unterrichtsbeginn per Telefon, WhatsApp oder SMS informiert.

7.2 Verspätungen des Kunden zu Unterrichtsstunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung des Leistungsentgeldes.

7.3 Eine Absage oder Verschiebung eines vereinbarten Einzeltrainings muss mindestens 48 Stunden vorher durch den Kunden erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die Unterrichtsstunde im Regelfall mit einer Ausfallpauschale von 45 € berechnet. Sagt der Kunde rechtzeitig und aus wichtigem Grund ab, kann diese Unterrichtsstunde nachgeholt werden. 

7.4 Es besteht kein Anspruch von Seiten des Kunden, auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen bei  

 - Wohnortwechsel von Kunde /  Halter / Hund 

 - Tod / Krankheit von Kunde / Halter / Hund

 - bei Nichtgefallen vermittelter Trainingsinhalte

7.5 Bei Nichtzustandekommen der erforderlichen Mindestteilnehmerzahl bei Workshops oder Seminaren zu einem avisierten Starttermin kann der Workshop / Seminar durch die Trainer/in kurzfristig abgesagt werden. In diesem Fall werden bereits gezahlte Gebühren zurück erstattet und/oder ein Alternativtermin bekannt gegeben.

7.6 Der Kunde kann zu jedem Zeitpunkt vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin von Gruppenkursen, Workshops, Seminaren und Aktivitäten der Hundeschule Pößneck zurück treten.  Für diesen Rücktritt werden folgende Stornokosten fällig:

- 14 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn: 25 % der Veranstaltungsgebühr

- 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn  50 % der Veranstaltungsgebühr 

- 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn 100 % der Veranstaltungsgebühr

§ 8 Film- Foto- und Videoaufnahmen:

8.1 Für Film- Foto- und Videoaufnahmen die während Veranstaltungen sowie Trainingsstunden gemacht werden, gilt ein Recht zum Gebrauch und der Veröffentlichung durch die Hundeschule Pößneck. Dem Kunden wird bei Beginn von Veranstaltungen und Kursen eine Fotoerlaubnis vorgelegt. 

8.2 Alle Bild und Tonaufnahmen, die durch Teilnehmer oder Dritte im Zusammenhang mit der Hundeschule Pößneck erstellt werden, dürfen ohne vorherige Genehmigung weder ganz noch teilweise veröffentlicht werden. 

§9 Datenschutz:

Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an die Trainer/in oder senden Sie Ihr Verlangen per Post oder Mail an die  im Impressum genannte Anschrift. Ihre Personenbezogenen Daten werden nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weitergegeben.

§ Schlussbestimmungen:

Sollte ein Paragraf dieser Bedingungen nichtig werden oder sein, dso bleiben die anderen Paragrafen im Übrigen wirksam.  


Stand März 2023 

 



   

 


E-Mail
Anruf
Infos